Wasserspaß mal anders: das ‚Nabada‘