Das historische Kinderfest in Illertissen am 6. Juli 2024

von Gastbeitrag
Umzug Historisches Kinderfest Illertissen

Eine Wurst, eine Limonade und Spiele für die Kinder – mit dieser Idee begann das historische Kinderfest 1908 und auch wenn sich in den vergangenen über 100 Jahre daran einiges geändert hat, ist man dem Kern doch treu geblieben. Auch 2024 wird es beim historischen Kinderfest in Illertissen zahlreiche Spielstationen für die Kinder geben und natürlich ist auch für Verpflegung gesorgt.

Geschichte des Historischen Kinderfests

Der Ursprung des Kinderfestes liegt schon über 100 Jahre zurück. Jacob Riegel vermachte der Stadt 1905 5.000 Mark, verbunden mit der Auflage, von den Zinsen jedes Jahr an Jacobi ein Kinderfest zu veranstalten. Der Turnverein sollte, wenn er dabei mitwirkte, 1.000 Liter Bier erhalten. 1908 wurde dieser Plan erstmals umgesetzt und das erste Kinderfest veranstaltet. Jedes Kind erhielt eine Wurst, eine Semmel und eine Limonade. Außerdem waren Spiele, wie Sacklaufen, Wurstschnappen oder Kletterbaum geboten.

Nach einer Unterbrechung durch den 1. Weltkrieg konnte das Kinderfest 1919 wieder gefeiert werden. Da das Erbe von Riegel der Inflation zum Opfer gefallen war, sammelten die Illertisser Bürger Karl Jegg und Wilhelm Rettich Geld bei Geschäftsleuten, um die Feierlichkeiten zu finanzieren. Dank der Beteiligung von Lehrkräften wurde die Gestaltung des Festes immer umfangreicher.

Nach einer erneuten Unterbrechung durch den 2. Weltkrieg trug das Kinderfest in Illertissen 1946 dazu bei in turbulenten Nachkriegszeiten neue Identität zu stiften.
Im Rahmen des 1000-jährigen Stadtjubiläums 1954 spielte das Kinderfest eine besondere Rolle: Die Kinder trugen beim Umzug des Jubiläumskinderfestes historische Kostüme und stellten unter anderem Bischof Ulrich, die Heere König Ottos und Luidolfs dar. Ab diesem Zeitpunkt bekam das Kinderfest einen historischen Bezug.

1996 wurde das Kinderfest erstmals so gefeiert, wie wir es heute kennen. Tausende Zuschauer erfreuten sich an einem historischen Handwerksmarkt, am Straßenzirkus mit seinen Gauklern und am Festumzug, bei dem 860 Kinder in historischen Gewändern auftraten. Die Hauptschüler spielten auf dem Marktplatz den sogenannten Ulrichsfrieden von 954 nach. Ab diesem Jahr waren alle Stadtteile daran beteiligt und das Fest fand im 4-jährigen Turnus statt.

Programm 2024

Nach einer Corona-bedingten 8-jährigen Pause ist die ganze Stadt nun voller Vorfreude darauf, das traditionelle Fest am 6. Juli 2024 wieder in Illertissen zu feiern. Begonnen wird um 13:30 mit dem Festumzug, bei dem etwa 700 Kinder aus den Grundschulen in Illertissen und den Ortsteilen in historischen Kostümen als Ritter, Bauern oder Handwerker die Geschichte Illertissens darstellen.

Beim anschließenden Stadtfest bieten die Schulen und Vereine Stände mit Essen und Getränke an. An rund 50 Spiel- und Mitmachstationen können die Kinder anhand von Laufkarten Stempel sammeln, darunter sind auch historische Spiele wie sie bereits 1908 stattfanden, u.a. Sackhüpfen, Hufeisen werfen, Wurst schnappen oder Stelzenlauf.
Für musikalische Unterhaltung sorgt auf dem Schrannenplatz ab 15 Uhr die Musikkapelle Obenhausen Buch und ab 18:30 Uhr die Band Timewarp. Erstmals wird es in diesem Jahr ein eigenes Kinderfestbier und eine Kinderfestschorle geben, die mit einem speziellen Etikett für den Anlass gestaltet sind.

Eine Veranstaltung dieser Größe benötigt viele helfende Hände und so arbeitet die ganze Stadt zusammen, um Kostüme anzupassen, die Kinder für den Umzug aufzustellen oder die Wagen zu schmücken. Dank ehrenamtlicher Helfer wie Lehrkräften, Eltern und Vereinen wird Kindern und Besuchern ein unvergessliches Ereignis geboten.

 

Teile diesen Beitrag:

Außerdem lesenswert

Entdecken

Sparkassen in Schwaben

Bayerisch-Schwaben 2022 – Alle Rechte vorbehalten