„Wohlig wollig“ im Oettinger Heimatmuseum