„Vom Wert der Dinge“ – nicht nur im Kloster