8 sommerliche Geheimtipps an und auf der Donau

Radeln, wandern, rudern, chillen, feiern

von Bernadette Buhl

Es ist Sommer, also ab ans Wasser. Die Donau in Bayerisch-Schwaben lockt in den Sommermonaten nicht ohne Grund unzählige Radfahrer an. Für noch mehr schöne Erlebnisse, zusätzliche Abenteuer und gemütliche Rasten warten viele besondere Orte links und rechts entlang des zweitgrößten Flusses Europas. Und neben den Radfahrern kommen auch Kulturinteressierte, Freizeitfreunde, Familien, Sportive, Naturliebhaber, Wanderer und Ruhesuchende voll auf ihre Kosten. Kennst du eigentlich schon diese 8 tollen Sommertipps an und auf der Donau in Bayerisch-Schwaben?

 

Foto: F. Trykowski

Foto: F. Trykowski

 

1. Wakeboarden in Gundelfingen

Der Gufi-See mit seiner Wasserski- und Wakeboardanlage ist ein echter Sommermagnet. Hier treffen Newbies auf Profis, Schulkassen auf Kindergeburtstage und Pärchen auf ganze Cliquen, um rasante Fahrten übers Wasser zu wagen. Tipp: das After-Work-Boarden bis zum Sonnenuntergang.

2. Vogelbeobachtungsturm bei Blindheim

Für Naturgucker geht’s hoch hinaus: Am Beobachtungsturm entdeckst du europaweit bedrohte Vogelarten wie Silberreiher, Rotschenkel, Kiebitz oder Brachvogel. Pack unbedingt dein Fernglas ein, wenn du diese einzigartige Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt betrittst. Was für ein Naturschauspiel!

3. Spazierengehen am Donauwald Wanderweg

Die sanfte Tour des Wanderns: Auf rund 60 Kilometern bietet dir der flachste Premiumweg Deutschlands einmalige Naturerlebnisse. Atme den grünen Duft des Auwaldes ein und sauge die wohltuende Stille auf. Die Etappen sind top mit dem Zug zu erreichen. Tipp: Nimm festes Schuhwerk und Mückenschutzmittel mit.

4. Kanuvergnügen auf der Donau

Mal fließt sie flott, mal gemächlich: Individuelles oder geführtes Kanufahren auf der Donau ist an vielen Flussabschnitten möglich – ob in Neu-Ulm, Günzburg, Lauingen oder Donauwörth. Die Naturvielfalt vom Wasser aus ist gigantisch und immer wieder locken dich Bade- und Picknickstellen für eine Pause. 

5. Uferbar mit Liegestühlen in Neu-Ulm

Direkt am Donauufer chillen und den Blick zum Ulmer Münster genießen. Ob als Radpause oder Stopp auf deiner Städtetour: Auf Höhe des Edwin-Scharff-Hauses lädt dich der Kiosk Uferbar mit bequemen Liegestühlen und kühlen Drink ein, um dir einen entspannten Nachmittag zu schenken. Toller Geheimtipp!

 

Foto: F. Vollmer

Foto: H. Grandel

 

6. Aussicht vom Donauspitz in Donauwörth

Was für ein erholsamer Ort: Im Schatten der großen Bäume am Donauspitz in Donauwörth macht es dir das Verweilen am Wasser leicht und dein Alltag ist schnell vergessen. Hier fließen die Donau und die Wörnitz zusammen, du blickst verträumt zur Insel Ried, auf die historische Stadtmauer und die Altstadthäuser. 

7. GlücksRAD-Route mit dem Fahrrad

Haltmachen in Günzburg – eine sehr gute Idee. Die historischen Sehenswürdigkeiten und vielen gemütlichen Lokale in der Altstadt des schmucken Städtchens locken allesamt, um den Sommer zu genießen. Zusätzliche Abenteuerlust im Sattel mit viel Natur und Kultur tankst du auf der GlücksRAD-Route.

8. Baden im Auwaldsee 

Naturnah baden gehen, den Naturlehrpfad erkunden, auf der großen Liegewiese fläzen, Volleyball oder Tischtennis spielen, sich einen Eisbecher auf der Bistroterrasse genehmigen – der Auwaldsee bei Lauingen bietet alles, was einen Sommertag am See braucht. Also, pack die Badehose ein …

Entdecke noch mehr sommerliche Ideen rund um die Donau.

 

Foto: H. Grandel

 

Titelbild: Bildwerk89

 

Teile diesen Beitrag:

Außerdem lesenswert

Kommentar

Entdecken

Sparkassen in Schwaben

Bayerisch-Schwaben 2022 – Alle Rechte vorbehalten