Wemding

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Katharina Wischenbarth & Steffen Faßmann:

Fuchsienmarkt in Wemding

Fuchsienmarkt in Wemding

Wusstet ihr, dass die schöne Blume Fuchsie nach einem Botaniker und Mediziner benannt wurde? Also wir hatten uns darüber nie Gedanken gemacht, aber nach einem Besuch auf dem bekannten Fuchsien- und Kräutermarkt in Wemding wissen wir das nun.Fuchsienmarkt in Wemding

Und so ging es für uns am dritten Maiwochenende nach Wemding. Dort findet einmal im Jahr der große Fuchsien- und Kräutermarkt statt. Über das ganze Wochenende erstrahlt die Innenstadt Wemdings nur so vor Blumen, Kräutern und was sonst so alles in den Garten gehören kann.

Fuchsienmarkt in Wemding

Küchenkräuter

Unser Auto haben wir etwas außerhalb geparkt und laufen nun zur Innenstadt. Auch Wemding hat eine schöne Stadtmauer und diese passieren wir von Süden her kommend. Noch sehen wir nur vereinzelt Leute herum laufen, aber nachdem wir zwei Straßen weitergegangen sind, beginnt schon der Trubel.
Links von uns sehen wir schon die ersten Sachen für den Garten: Gartenzwerge, Igel, Mäuse, Vögelchen sogar eine große Heuschrecke und weitere Dekoideen stehen zum Verkauf bereit. Fuchsienmarkt in Wemding
Am Ende der Straße sind wir direkt auf dem Marktplatz angekommen und nun sind wir mitten im Geschehen. Die einen laufen die Straßen hoch, die anderen hinunter und fast jeder hat schon eine vollgepackte Tasche mit neuen Habseligkeiten und natürlich Blumen, Kräuter und Sträucher dabei. Einige haben sogar einen Leiterwagen dabei, der meistens auch schon rappelvoll ist.
Fuchsienmarkt in Wemding
Der Marktplatz erstrahlt in der Mitte ziemlich grün und wir kommen kaum durch die engen Gassen zwischen den Blumen und Kräutern. Neben Töpfen zum Einpflanzen und Schmuck ist natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Dort werden wir uns später etwas gönnen, doch zunächst möchten wir die Mangoldstraße, die Wallfahrtstraße und die Wolfgangstraße entlang gehen.
Sehr viele selbst hergestellte Sachen gibt es, wie zum Beispiel Vogelhäuschen, Schildchen aus Holz, Schnapsbänkla oder eine ganze Tischgarnitur. Fuchsienmarkt in Wemding
Beim Honigstand ist sogar ein ganzes Volk heute anwesend. Doch im Durcheinander der Bienen können wir im Moment die Königin nicht ausfindig machen.

Später verlassen wir den Fuchsien- und Kräutermarkt über die Pfarrhofgasse und laufen wieder Richtung Stadtmauer und zu unserem Auto zurück.

Wer mehr über den Fuchsien- und Kräutermarkt Wemding wissen mag, schaut selbst einfach mal vorbei. Infos gibt’s auf der Homepage www.fuchsienmarkt-wemding.de.

Viele Grüße
Katharina & Steffen

06.06.2019
Fuchsienmarkt in Wemding

Der jährliche Fuchsienmarkt in Wemding

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Katharina Wischenbarth & Steffen Faßmann: Wusstet ihr, dass die schöne Blume Fuchsie nach einem Botaniker und Mediziner benannt wurde? Also wir hatten uns darüber nie Gedanken gemacht, aber nach einem Besuch […]
19.11.2018
Frickhinger Anlage

Eigentlich – ja eigentlich möchte ich hier noch vom goldenen November schwärmen.

Die Frickhinger Anlage in meiner heimeligen Stadt lockt im goldenen „November“ Kleid, versüßt den Herbst mit bunter Blätterpracht. Der Bürgerweiher am Bäumlesgraben füllt sich langsam mit dem Wasser vom Flüsschen Eger, bereitet sich schon mal […]
08.07.2018

. . . denn bald ist alles wieder vorbei . . .

Alle Jahre der gleiche Zauber, das gleiche Spiel: Ende Juli, die Rieser Jungstörche werden sich wieder auf den Wiesen an der Wörnitz sammeln, gemeinsam zur Futtersuche schreiten – sich gemeinsam in die Lüfte schwingen – ihre Kreise drehen . . .
06.03.2018

2018 – das Jahr der Störche 2018 nimmt seinen Lauf

Der Weg der Störche im Ries – Rieser Storchenwanderweg. Zur Erinnerung, zur Info für einen Ausflug ins Ferienland Donau-Ries. Einfach mal notieren als Tipp für dieses Frühjahr, diesen Sommer – denn im Herbst ist schon wieder alles vorbei.
31.01.2018

Acht Wanderer, die auszogen, den Rieskrater zu umrunden – Teil 2

8 Menschen - 1 Hund - 5 Tage - 145 km - 1 Meteoritenkrater Was unseren acht Wanderern dann am vierten und fünften Tag ihres Abenteuers widerfahren ist, erfahrt Ihr hier...
18.01.2018

Was ist Heimat?

Wogende Getreidefelder, Wärme und Geborgenheit, Sicherheit und Freiheit, Familie und Freunde, Zufriedenheit in der Seele – Leben in Frieden mit dem Gefühl der Sehnsucht, dass es so bleiben wird.