Harburg

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Anita Dieminger & Christian Baur:

Jakobsweg Bayern HinweisschildAm Bahnhof in Harburg trafen wir uns mit einem guten Bekannten, um zusammen auf dem Jakobsweg nach Donauwörth zu wandern.

Die Wanderstrecke ist sehr abwechslungsreich, hat wenig Steigungen, schöne Ausblicke und immer wieder schattige Wege durch den Wald. Das Wandern ist eine wunderbare Sache, denn man hat auf dem Weg viel Zeit für schöne Gespräche. Schritt für Schritt, soweit die Füße tragen – an einem besonders schönen Aussichtspunkt einfach mal eine Pause einlegen und sich auf einen kühlen Schluck und eine kleine Stärkung aus dem Rucksack freuen. Jakobsweg Bayern HarburgEinfach wieder ein bißchen zurück zur Natur, entschleunigen – nur mit den eigenen Beinen zum Ziel gelangen.

Die Jakobsmuschel führt uns als Wegmarkierung zu unserem Ziel. In Harburg sucht ihr die Schießhausstrasse auf und geht bis zum Schützenhaus, wo ihr auf die Jakobsmuschelmarkierung trefft. Dann immer auf dem Hauptweg bleiben, bis man eine kleine Straße nach Marbach erreicht. Diese überquert man und hält sich schräg links. Rechter Hand gelangt man über einen Feldweg zu einer Wegkreuzung, die nach links hinüber zum Wald führt. Jakobsweg Bayern Wanderer

Weils uns gar so gut gefallen hat, haben wir einen kleinen Umweg (ca. 1 Stunde) über Kaisheim gemacht (Beschilderung vorhanden). Dort gibt es auch ein nettes kleines Café und eine wunderschöne Kirche, die man unbedingt besichtigen sollte. Jakobsweg Bayern Allee

Der Weg zu unserem Ziel, führte uns über Parkstadt nach Donauwörth. Die Beschilderungen sind gut zu finden. Zudem ist das OUTDOOR-Buch der Bayerisch-Schwäbische Jakobsweg von Öttingen zum Bodensee zu empfehlen, in dem auch diese Route beschrieben ist. Wir brauchten für die gesamte Strecke (ca. 20 km) ca. 4,5 Stunden, plus ein paar gemütliche Pausen. Wandern ist einfach schön – probiert´s einfach mal aus! Jakobsweg Bayern SchafeJakobsweg Bayern Bank

Eure Botschafter Anita & Chris

25.09.2019
Jakobsweg Bayern

Auf dem Jakobsweg von Harburg nach Donauwörth

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Anita Dieminger & Christian Baur: Am Bahnhof in Harburg trafen wir uns mit einem guten Bekannten, um zusammen auf dem Jakobsweg nach Donauwörth zu wandern. Die Wanderstrecke ist sehr abwechslungsreich, hat […]
04.06.2019
Burg Harburg Schwaben

Die Harburg in Harburg

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Katharina Wischenbarth & Steffen Faßmann: Heute sind wir in Harburg unterwegs und wollen uns die gleichnamige Burg ansehen. Unser Auto parken wir an einem kostenlosen Parkplatz oberhalb der Harburg. Das Wetter […]
23.05.2019
Tandem-Tour Donauwörth

„Zeit zu zweit“ – mit dem Tandem auf Tour

Ein Gastbeitrag von Karlheinz Weichert Große Überraschung und eine besondere Freude hatte ein netter Anruf aus der Städt. Tourist-Information Donauwörth bei mir ausgelöst. Ich durfte einen Tag lang mit dem Tandem radeln und die „Zeit […]
08.07.2018

. . . denn bald ist alles wieder vorbei . . .

Alle Jahre der gleiche Zauber, das gleiche Spiel: Ende Juli, die Rieser Jungstörche werden sich wieder auf den Wiesen an der Wörnitz sammeln, gemeinsam zur Futtersuche schreiten – sich gemeinsam in die Lüfte schwingen – ihre Kreise drehen . . .
06.03.2018

2018 – das Jahr der Störche 2018 nimmt seinen Lauf

Der Weg der Störche im Ries – Rieser Storchenwanderweg. Zur Erinnerung, zur Info für einen Ausflug ins Ferienland Donau-Ries. Einfach mal notieren als Tipp für dieses Frühjahr, diesen Sommer – denn im Herbst ist schon wieder alles vorbei.
31.01.2018

Acht Wanderer, die auszogen, den Rieskrater zu umrunden – Teil 2

8 Menschen - 1 Hund - 5 Tage - 145 km - 1 Meteoritenkrater Was unseren acht Wanderern dann am vierten und fünften Tag ihres Abenteuers widerfahren ist, erfahrt Ihr hier...