Krumbach

Wunderbares Frühlingswetter. Es zieht uns hinaus – in den Süden. Diesmal zum Wandern bzw. Natur erkunden zu Fuß. Schon öfters haben wir vom schönen Haseltal gehört – im Winter ist dort die Langlaufloipe bei Winzer in der Region bekannt. Ansonsten soll es auch idyllisch sein. Wir machen uns anhand einer Tourenbeschreibung auf outdooractive auf den Weg nach Aletshausen.

Wir starten an der Kirche Heilig Kreuz in Aletshausen und stellen, wie empfohlen unser Auto dort ab. Sehr guter Ausgangs- und vor allem Zielpunkt. Denn die kids sind direkt begeistert von einem kleinen Spielplatz dort und einem Wasserzugang zur Kammel mit Stufen zum Wasser und Kneipp-Stelle. Wir satteln unser kleines Wandergepäck und starten nach kurzem Aufenthalt an der Kammel über diese gen Westen und dann der Kammel entlang ein Stück nach Norden.

Nach kurzem Wegstück geht es wieder hinein nach Aletshausen, wir queren die Bundesstraße und biegen dann Richtung Sportheim und Wald links ab auf den Weg nach Gaismarkt.

Tourenbeschreibung

Alpenblick Richtung Süden

Vom Waldrand aus haben wir einen schönen Blick zurück auf den Ort und bei diesem wunderbaren Wetter vor allem sogar bis in die Berge.

Von hier aus geht es nun durch den Wald mit schönen Eindrücken. Wir verlassen diesen kurz vor dem Örtchen Gaismarkt und kürzen die empfohlene Route am Waldrand entlang etwas ab. Danach geht es ins ersehnte Haseltal.

Leider führt die schöne Hasel in ihrem Tälchen nur wenig Wasser, das somit kaum erlebbar ist. Nur das überaus saftige grün und ein paar besondere Pflanzen lassen das Nass erahnen. Der Spaziergang ist trotzdem schön. Wir haben Spaß dabei und sind ganz für uns allein und machen so manche Beobachtung.

Der Abwärtsweg nach Aletshausen entschädigt für den zum Teil vorher etwas anstrengenden Weg, da es für den April doch schon ganz schön warm geworden ist. Beeindruckend liegt gegen Ende der Tour vor Aletshausen die Lourdesgrotte. Danach queren wir Aletshausen zurück zu unserer Ausgangsstelle an der Kammel, an der wir uns erfrischen und noch ein wenig aufhalten.

Danach geht es zurück nach Krumbach, auf ein leckeres Eis.

Und dann doch nochmal zurück Richtung Süden – aufgrund eigentlich nur einer Umleitung – die uns über Niederraunau Richtung Ursberg, Thannhausen und dann nach Hause führt. Östlich von Niederraunau entdecken wir einen schönen Spielplatz. Also hier nochmal Halt gemacht bevor wir nach einem schönen, abwechslungsreichen Nachmittag die Heimfahrt antreten.

sowie in die Alpen

01.05.2019

Immer der Hasel nach … oder doch Eis & Berge statt Wasser

Wunderbares Frühlingswetter. Es zieht uns hinaus – in den Süden. Diesmal zum Wandern bzw. Natur erkunden zu Fuß. Schon öfters haben wir vom schönen Haseltal gehört – im Winter ist dort die Langlaufloipe bei Winzer […]
01.05.2019

Über den Günztalradweg auf den Berg vom Theodor

Der Frühling lädt zum Radeln ein. Radeln ganz entspannt mit Natur- und Kulturgenuss und ausreichend Zeit zum Verweilen und Einkehren, Fotografieren, Hören und Bewundern. Wir wählen heute den idyllischen Günztalradweg – ab Günzburg bzw. Kötz […]
23.03.2019

Wir haben den Osterhasen schon gesehn! … auf Entdeckungs- und Werksverkaufstour

Welttag des Wassers, Frühlingsanfang und Freitag-Nachmittags-Frühlingsgefühle – da muss man raus. Raus in den Süden, dachten wir uns und endlich mal dahin, wo wir schon lange mal hin wollten: den Osterhasen bei der Arbeit besuchen. […]
23.01.2019
Barock und Schafe

Auf zu den Schafen – bis Maria Lichtmess

Die für ihre Sommersaison durch LEGOLAND Deutschland weithin bekannte und beliebte Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg hat auch im Winter ihren Charme. Als Schwäbisches Krippenparadies und Schwäbischer Barockwinkel hat sie in wunderschöner Winterlandschaft ebenfalls Einiges […]
10.12.2018
Lauschtour Krumbach

Krumbach und das Wasser

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Katharina Wischenbarth & Steffen Faßmann: Weißt du woher der Name kommt? Ich auch nicht, aber das hat mich eigentlich auch nie interessiert. Wer macht sich schon Gedanken über Städtenamen? Als wir […]
27.11.2018

Weihnachtsmärkte und viel mehr im Schwäbischen Krippenparadies

Die Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg macht von Ende November bis Mitte Februar alle Jahre wieder ihrem Beinamen „Schwäbisches Krippenparadies“ alle Ehre. Zahlreiche Privathäuser und Kirchen öffnen ihre Türen und Tore zum Krippenschauen, es gibt […]