Krumbach

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Katharina Wischenbarth & Steffen Faßmann:

Weißt du woher der Name kommt?
Ich auch nicht, aber das hat mich eigentlich auch nie interessiert. Wer macht sich schon Gedanken über Städtenamen?

Als wir am Startpunkt unserer Lauschtour „Krumbach und das Wasser“ standen, wurde das Geheimnis über das krume Bächle gelüftet. Die beiden Wasserläufe Krumbach und Kammel fließen hier zusammen.

Lauschtour Krumbach

Zusammenfluss Krumbach und Kammel an der Mühle

Beide Flüsse sind sehr wichtig für Krumbach, die Kammel hat früher Schmieden und Webstühle angetrieben und es gab an ihr einmal 24 Mühlen. Hier am Wehr ist heute noch ein Mühlrad, welches sich noch dreht.

Wir gehen durch den Park und sind fast allein. Nicht weit von hier, am Marktplatz, ist heute ein kleiner Weihnachtsmarkt und es zieht die Menschen dorthin. Später wollen wir uns dort bei einem Glühwein aufwärmen, aber nun schauen wir uns erstmal Krumbach an und über die Brücke hinüber kommen wir an der Mühlkapelle vorbei bis hin zum Hürbener Wasserschloss.

Die Mühlkapelle ist zwar nicht in der Lauschtour beinhaltet, aber einen Blick hinein ist sie auf jeden Fall Wert.

Lauschtour Krumbach

Kneipp Rundweg Krumbach

Lauschtour Krumbach

Hürbener Wasserschloss

Über das Wasserschlösschen erfahren wir viel, auch, warum es nicht im Wasser steht und was dort heute untergebracht ist. Zuviel verraten möchte ich nicht, aber darauf wäre ich nicht gekommen. Fasziniert hat uns zudem die Bauart des Schlosses, diese lässt sich kaum beschreiben. Geh‘ hin und sieh selber. 🙂

Unser Weg führt uns zurück zur Kammel. Und wie es leider häufig so ist, dort wo Wasser ist, kann es auch zu Hochwasser kommen. So hat Krumbach sein eigenes Jahrhunderthochwasser gehabt und hat daraus gelernt. Heute gibt es einen Hochwasserschutz, der den Test auch schon bestanden hat.

Lauschtour Krumbach

Infotafel und Leidescher Mühle im Hintergrund

Nicht weit kommen wir zur Leidescher Mühle, sie ist die einzige Mühle, die bis heute noch mahlt. Auch hier erfahren wir von unserer Lausch-App Interessantes, was sich hinter den Mauern abspielt.

Wir sind nicht weit vom Marktplatz entfernt und gönnen uns nun einen leckeren, heißen Glühwein und Krautspätzle. Der kleine Weihnachtsmarkt ist sehr überschaubar, aber gerade die kleinen Märkte sind schön und man fühlt sich wohl.

Frisch gestärkt nähern wir uns dem Flussbad und damit dem ehemaligen Freibad von Krumbach. Einen kurzen Halt machen wir bei der ehemaligen Synagoge bzw. an den übrig gebliebenen Mauern der Synagoge und am heutigen Mittelschwäbischen Heimatmuseum. Beeindruckt vom Baustil des Jüdischen Hauses sehen wir uns das symmetrische Haus genauer an.

Lauschtour Krumbach

Grotte am Heilbad Krumbach

Nun haben wir einen kurzen Fußmarsch vor uns, bis wir an unserem letzten Punkt ankommen. Das älteste Heilbad Schwabens ist hier in Krumbach. Von den zu Beginn berichteten Badsteinen können wir uns hier nun selbst überzeugen. Ein Allheilmittel soll es sein. 100%ig hat es mich nicht überzeugt, aber wir haben es auch nicht ausprobiert. Trotzdem bin ich sehr zuversichtlich, dass mit dem Glauben daran einiges bewirkt werden kann.

Krumbach hat viel zu bieten, sehr unterschiedliche Geschichten. Das lässt es sich kaum anmerken.

Viele Grüße
Katharina & Steffen

Tipp:
Das Krumbacher Schloss und die Krumbacher Pfarrkirche im Rokoko-Stil sind ebenfalls einen Besuch wert!

10.12.2018
Lauschtour Krumbach

Krumbach und das Wasser

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Katharina Wischenbarth & Steffen Faßmann: Weißt du woher der Name kommt? Ich auch nicht, aber das hat mich eigentlich auch nie interessiert. Wer macht sich schon Gedanken über Städtenamen? Als wir […]
27.11.2018

Weihnachtsmärkte und viel mehr im Schwäbischen Krippenparadies

Die Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg macht von Ende November bis Mitte Februar alle Jahre wieder ihrem Beinamen „Schwäbisches Krippenparadies“ alle Ehre. Zahlreiche Privathäuser und Kirchen öffnen ihre Türen und Tore zum Krippenschauen, es gibt […]
27.05.2018
Spielplatz Krumbach

Krumbach, das Wasser und mo(o)re – lausch(tour)ig

Ein sonniger Feiertag im Mai! Radtour! ... nein, die kurzen Beine wünschen sich was Entspannteres. Lauschtour! Klingt spannend. Ist es auch. Wir entscheiden uns für einen Familienausflug nach Krumbach. Wasser zieht immer!
29.11.2017

Weihnachtssaison im Schwäbischen Krippenparadies!

Die trubelig-idyllische Familien- und Kinderregion hat sich wieder in das Schwäbische Krippenparadies verwandelt. Unzählige Privathäuser, Kirchen und Ausstellungen öffnen ihre Türen zum Krippenschauen. In diesem Jahr wird anlässlich des 100. Jubiläums des Bayerischen Krippenverbandes sowie der Günzburger Krippenfreunde besonders gefeiert.
05.12.2016

Bauspaß – von Klötzchen und Fertighäusern bis zur Krippe

Adventszeit ist Krippenzeit - vor allem natürlich hier bei uns im Schwäbischen Krippenparadies. Die Adventswochenenden laden zu wunderschönen Familienausflügen in die Region, auf vielfältigste Weihnachtsmärkte ein, aber auch zum gemütlichen oder kreativen Zusammensein mit der Familie. Nachdem die vom Opa vererbte Krippe renovierungsbedürftig ist, die Mädels aber am liebsten einmal eine eigene hätten, haben wir uns für den gestrigen Sonntag zum Krippenbaukurs in der Günzburger Fertighauswelt angemeldet.
04.12.2016

Advent im Schwäbischen Barockwinkel

Perfektes Weihnachtsmarktwetter - schön kalt und trocken. Das lädt auf einen der zahlreichen wundervollen Weihnachtsmärkte in der Region ein! Wohin aber soll es heute gehen? Wir entscheiden uns für den Adventsmarkt in Edelstetten, der in diesem Jahr sein 10. Jubiläum feiert. ... und nehmen uns für das nächste den am Schloß Neuburg vor.