Familien- und Kinderregion Günzburg (Lkr. GZ)

Das Schwäbische Krippenparadies lädt in diesen Tagen und bis Maria Lichtmess (2. Februar) zum Krippenschauen und -bestaunen ein. Krippenausstellungen, Kirchen und Klöster sowie viele, viele Privathäuser öffnen ihre Türen zum Krippenschauen. Aktuell läuft bis zum 15. Dezember eine beeindruckende und sehr engagiert ehrenamtlich gestaltete Ausstellung „Krippenparadies“ in Wattenweiler.

Die Ausstellung von über 70 unterschiedlichen und sehr liebevoll dargebotenen Krippen aus dem Neuburger Ortsteil Wattenweiler mit 600 Einwohnern – alle Krippen stammen aus dem Ort – wurden von Privatleuten in tagelanger Arbeit im neuen Bürgerheim der Gemeinde aufgestellt. Ein sehr schöner Rahmen mit kleinem Vorplatz, schön dekorierten und beleuchteten Fenstern und einem prächtigen Weihnachtsbaum im Eingangsbereich.

Die Krippen werden in der Ausstellungsbroschüre detailliert vorgestellt und bilden – häufig ineinander übergehend – faszinierende Landschaften mit verschiedenen Szenen ab. Die Königszüge sind umfangreich und typisch für die Gegend, die Gloriolen aufwendig und beeindruckend und die Szenen so lebendig, dass man die Geschichte gut nachempfinden kann und gerne verweilt und betrachtet. Das Spektrum der Krippen reicht vom Barock bis in die Moderne – von geschnitzten, papierenen, bachenen (aus Ton) bis hin zu „eigschläften“ (bekleideten) Figuren.

Faszinierende Geschichten hinter den und rund um die Krippen

Helmut Hartmann, einer der Hauptorganisatoren der Ausstellung, führt uns sehr engagiert und mit unglaublich viel Hintergrundwissen und faszinierenden Anekdoten, die er kennt und zum besten gibt, durch die Ausstellung. Maurer aus einem Betrieb in Krumbach, die in Wattenweiler zuhause waren, haben damals im Winter zusammen gesessen und Krippenfiguren geschnitzt. Seine eigene Krippe – viele liebevolle Details davon hat seine Frau gestaltet, die uns ebenfalls begeistert begleitet -, die Krippe seines Opas – vor ihr hat er als Kind zusammen mit seinen Geschwistern jeden Abend bis zum 2. Februar singen müssen – und auch die Krippe seiner Tochter, die momentan in Hannover zuhause ist, sind in der Ausstellung zu sehen. Er selbst schnitzt auch ab und zu die ein oder andere Figur. „Er ist auch schon mit Holzblock und Schnitzmesser in den Sommerurlaub am Strand gefahren“, verrät uns seine Frau.

Die Krippenausstellung in Wattenweiler ist noch bis 15. Dezember täglich geöffnet. Viele weitere Krippen und Krippenveranstaltungen sowie weitere adventliche Events sind in der Krippenbroschüre des Landkreises Günzburg zu finden auf www.familien-und-kinderregion.de/krippen oder im Bereich „Prospektbestellung“.

… weiterwandern zu den echten Schafen …

Im Anschluss an die Besichtigung der Krippen kann man es sich im „Krippenstüble“ des Bürgerheims noch gemütlich machen, sich etwas stärken und ins Gespräch kommen … oder man wandert weiter zu einem der Gastronomiebetriebe in der Region – zum Beispiel zum Landcafé einige wenige Autominuten weiter, an dem vor wenigen Tagen junge Winterschafe geboren wurden, die auf ganz andere Art und Weise ebenso faszinieren, wie die geschnitzten Schafe.

09.12.2019

Winterschafe – echte und die an der Krippe

Das Schwäbische Krippenparadies lädt in diesen Tagen und bis Maria Lichtmess (2. Februar) zum Krippenschauen und -bestaunen ein. Krippenausstellungen, Kirchen und Klöster sowie viele, viele Privathäuser öffnen ihre Türen zum Krippenschauen. Aktuell läuft bis zum […]
09.11.2019

Paarwanderungen & Co. mit wolligen Paarhufern

Ein Kindergeburtstag der besonderen Art steht an. Eine tierische Feier mit Führung sozusagen. Nachdem ich der gut befreundeten Mama bei der Einladung spontan sage, dass wir auch schon längst einmal eine Alpaka-Wanderung machen und uns […]
08.10.2019
Liebfrauenkirche

Stadtbesichtigung Günzburg

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Lysann und Daniel Bohatzsch: Günzburg ist bekannt durch Legoland, aber auch die Stadt selbst braucht sich nicht zu verstecken. Sie lädt ihre Besucher zu einem entspannten Spaziergang mit unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten ein. […]
02.10.2019
Leipheim

Stadtrundgang Leipheim

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Lysann und Daniel Bohatzsch: Die Stadt Leipheim bietet ihren Besuchern einen ausgeschilderten Stadtrundweg an. Auf diesem kann der Besucher die Stadt in Eigenregie erkunden. Der Weg ist gut ausgeschildert und er […]
27.09.2019
Neues Theater Burgau

Neues Theater Burgau

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Carolin Hasenstab & Kevin Interviews: Dank dem Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben e.V. konnten wir ein paar schöne Stunden im „Neuen Theater Burgau“ erleben. Auf der Internetseite haben wir uns im Spielplan ein interessantes […]
12.09.2019
Donaulichtspielen Offingen

Besuch in den Donaulichtspielen Offingen

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Lysann und Daniel Bohatzsch: Schon so lange haben wir uns vorgenommen, dieses besondere Kino zu besuchen. Im September 2019 war es nun soweit. Fast eine Stunde fuhren wir nach Offingen. Mit […]