Dillingen

…von den Bayerisch-Schwaben Botschaftern Anita Dieminger und Christian Baur:

Unsere erste Lauschtour hat uns nach Dillingen verschlagen. Da wir inzwischen echte Kneippfans geworden sind und man in immer mehr Gemeinden wieder Kneippbecken für alle findet, mussten wir unbedingt in die schöne Kneippstadt Dillingen. Schließlich hat der berühmte Pfarrer Kneipp hier studiert, gelebt und kuriert.

Sebastian Kneipp Lauschtour DillingenWir haben am Sportplatz geparkt und sind bis in die Innenstadt ein paar Minuten gelaufen. Am ersten Lauschpunkt am Rathaus haben wir dann unsere Tour begonnen. Zuvor haben wir uns die App aufs Handy geladen, mit der man die einzelnen Punkte gut findet und die Infos von ca. 4-10 Minuten anhören kann. Lauschtour Dillingen

Unsere Tour hat uns in die beeindruckende Studienkirche geführt, durch die Webergasse, ins Regent Wagner Haus mit toller Krypta, in den Taxispark mit mehreren Kneippbecken und von dort aus sind wir runter an die Donau zu den weiteren Lauschpunkten gelaufen.

Sebastian Kneipp Lauschtour DillingenVom Kraftwerk aus an der Donau ein Stück entlang, kann man dann rechts in einen kleinen Weg mit Wegweiser abbiegen. Dort findet man nach ein paar hundert Metern eine ganz tolle im Wald gelegene Natur-Kneippanlage mit kleinem Wasserrad. Hier soll Pfarrer Kneipp sein erstes Bad in der Donau genommen haben und im weiteren Verlauf sogar seine Tuberkulose kuriert haben. Kein Wunder, in solch einer idyllischen Umgebung! Sebastian Kneipp Lauschtour Dillingen

Nach ein paar Kneipprunden und anschließendem Lufttrocken der Füße (nach Kneipp soll kein Handtuch verwendet werden) sind wir dem Waldweg weiter gefolgt. Allerdings sind wir dann nicht nach rechts gegangen, sondern nach links abgebogen, da wir noch bei der Kneippanlage „Obere Quelle“ vorbeischauen wollten – wenn schon, denn schon! Noch mal rein ins kühle Nass – das tut den Beinen gut nach dieser ausgiebigen Runde (ca. halber Tag). Zurück in die Innenstadt geht’s über die Treppen durch ein nobles Wohngebiet. Nachdem wir deutlich länger als angegeben für diese Tour gebraucht haben, ließen wir den Abend in einem der vielen gemütlichen Lokale mit Biergarten ausklingen.

Lauschtour Dillingen

Zeigt her eure Füße!

Uns hat diese Lauschtour super gut gefallen – es war eine tolle, abwechslungsreiche Tour, bei der wir sehr viel über das Leben von Pfarrer Kneipp erfahren haben. Als kleine Anregung fände ich es schön, wenn man an jedem Lauschpunkt eine Sitzgelegenheit vorfinden würde. Die verschiedenen Kneippbecken auf dieser Tour tun nicht nur richtig gut, sondern machen auch richtig Spaß. Also einfach selber mal ausprobieren und Bein zeigen!

Eure Anita

18.10.2018
Sebastian Kneipp Lauschtour Dillingen

Zeigt her eure Füße…

Unsere erste Lauschtour hat uns nach Dillingen verschlagen. Da wir inzwischen echte Kneippfans geworden sind und man in immer mehr Gemeinden wieder Kneippbecken für alle findet, mussten wir unbedingt in die schöne Kneippstadt Dillingen.
16.10.2018

Testwanderer DonAuwald

…von Bayerisch-Schwaben Botschafterinnen Ulrike Schreiber und Heike Schröter: Wir durften am Wochenende für den Donautal-Aktiv e. V. als Testwanderer von Dillingen aus 2 Tage wandern. Dafür haben wir im Apart Hotel Dillinger Schwaben Nest 2 […]
19.06.2018

Wo sich Natur und Kultur begegnen – wandern und auch Radl`n . . .

Ich bin wie immer mit dem Fahrrad unterwegs im Ferienland Donau – Ries: Sommer ist`s . . . ein abwechslungsreicher, leichter Radl – und Wanderweg:
13.02.2018
Faschingsumzug Dillingen

Nachtumzug am „Rußigen Freitag“ Dillingen 2018

...von Botschafter-Familie Bibracher: Der Faschingsumzug in Dillingen ist einer der größten und längsten in unserer Region und findet jährlich am „Rußigen Freitag“ vor dem Faschingswochenende statt. Alljährlich zieht er tausende Menschen an.
22.01.2018
Eichwaldbad Dillingen

Das Eichwaldbad – einen Besuch wert!

...von Botschafter-Familie Fisel: Da wir ja im Landkreis Dillingen wohnen, sind wir öfter im nahegelegenen Eichwaldbad. Ich finde es perfekt für Familien, aber auch für sportliche Schwimmer.
11.12.2017

„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt“ . . .

Es ist Weihnachtszeit, die Zeit der stillen Krippen, die Zeit der stolzen Tannen. In jedem Dorf, an jedem Ort wirst du sie finden – manchmal mittendrin, manchmal leicht verborgen.